Einfache und sichere Demontage von Lagern, Rädern und anderen Antriebskomponenten

Instandhaltung von Rollmaterial bei Schienenfahrzeugen

Vaassen, Niederlande, August 2016. Bega Special Tools stellt auf der diesjährigen InnoTrans in Berlin Werkzeuge für die einfache und sichere Montage und Demontage von Lagern und sonstigen Antriebskomponenten bei Schienenfahrzeugen vor.

Pic 1 BPP Puller Pusher_cntBetex BPP/BPPS,  ein speziell konstruiertes Abzieh- und Montagewerkzeug für Bahnlagersätze.

Die Instandhaltung von Schienenfahrzeugen ist ein wichtiger Bereich des gesamten Bahnbetriebs. Unvorstellbar, was alles passieren könnte, würde man ihr nicht die erforderliche Aufmerksamkeit schenken: liegengebliebene Züge könnten Schienen blockieren und die bestehenden Fahrpläne völlig durcheinander bringen. Eine regelmäßige Instandhaltung ist deshalb zur Sicherstellung eines zuverlässigen Schienenfahrzeugparks unverzichtbar. Techniker, die mit festgefahrenen Rädern und Lagern zu tun haben, sind sich der Gefahren bewusst: Schneid- oder Schleifarbeiten können gefährlich sein und Achsen ernsthaft beschädigen. Auch die sichere Montage von Fahrzeugteilen kann zu einer Herausforderung werden. Um die Zuverlässigkeit des Fahrzeugparks und die persönliche Sicherheit zu gewährleisten, muss die Bereitstellung passender Werkzeuge in einer Wartungseinrichtung an erster Stelle stehen.

Bega Special Tools ist auf die Herstellung von Werkzeugen für die Montage und Demontage von Lagern und sonstigen Antriebskomponenten spezialisiert. Gerade für den Eisenbahn- und U-Bahnbetrieb hat das Unternehmen eine Vielzahl an Werkzeugen zur Demontage und Montage von Bahnlagersätzen, Getrieben, Bremsscheiben, Labyrinthringen usw. konstruiert.

Pic 2 Betex HXPM 100_cntBetex HXPM, Hydraulikabzieher mit einer Kapazität von 100 t in Kombination mit Öldruck, bei der Demontage eines Zugrades.

Zur Demontage und Montage von Bahnlagersätzen und Labyrinthringen können spezielle Induktionsanwärmer eingesetzt werden. Die Induktionserwärmung durch Mittelfrequenztechnik ist ein sicheres und kostenwirksames Anwärmverfahren zur Verbesserung der Installation. Hierfür bietet Bega verschiedene Modelle des Betex MF Quick-Heaters an, kombiniert mit festen oder flexiblen Induktoren.

Zur Demontage von Getrieben und Zugrädern bietet Bega eine Serie von selbstzentrierenden Hydraulikabziehern an, und zwar mit Kapazitäten von 4 bis 150 Tonnen! Die Abzieher sind einfach zu bedienen und erfordern nur eine minimale Vorbereitungszeit. Versionen zum Ausbau des Zugrads mithilfe einer Kombination aus Öldruck und hydraulischer Zugkraft sind ebenfalls erhältlich.

Für die Demontage von Bahnlagersätzen stellt Bega den Betex BPP/BPPS zur Verfügung, ein speziell konstruiertes Kombinations-Abzieh- und Montagewerkzeug.

Sämtliche Werkzeuge und Verfahren haben eines gemeinsam: sie wurden konstruiert, um das Arbeiten einfacher, schneller und insbesondere sicherer zu machen. Die flammenlose Induktionserwärmung bietet zahlreiche Vorteile: sie ist sicher, umweltfreundlich, leicht zu handhaben, geräuschlos und emissionsfrei. Fahrzeugteile können mit hoher Wahrscheinlichkeit weiterverwendet werden.

Pic 3 MF Quick-Heater_cntBetex MF Quick-Heater bei der Demontage eines Labyrinthringes eines Zugrades.

Anwärmer und Spezialwerkzeuge von Bega Special Tools für die Montage und Demontage von Lagern und Getriebeteilen werden nicht nur bei Schienenfahrzeugen eingesetzt, sondern bei der Produktion und Instandhaltung in einer Vielzahl von Branchen wie zum Beispiel im Maschinenbau, in der Stahlindustrie, bei der Papierherstellung, in Windenergieanlagen und im Bergbau.

Bega auf der InnoTrans 2016:
InnoTrans 2016, internationale Fachmesse für Verkehrstechnik, 20. bis 23. September 2016, Messe Berlin: Halle 20 Stand 307

Unternehmensinformation:
Bega Special Tools mit Sitz in Vaassen in den Niederlanden wurde im Jahr 1978 gegründet. Das Unternehmen produziert und vertreibt Spezialwerkzeuge für die Montage und Demontage von Lagern und Getriebeteilen, die die Wartung und Installation von rotierenden Teilen in Maschinen vereinfachen und eine längere Lebensdauer der Bauteile ermöglichen. Spezialwerkzeuge von Bega finden Einsatz in der Produktion und bei der Wartung in MRO und OEM-Unternehmen in einer Vielzahl von Branchen wie zum Beispiel im Maschinenbau, in der Stahlindustrie, bei der Papierherstellung, in Windenergieanlagen, bei Schienenfahrzeugen und im Bergbau. Bega exportiert in mehr als 60 Länder und hat in Deutschland mehrere Vertriebspartner.

Kontakt für Leseranfragen:
Bega Special Tools
Schorsweg 15
8171 ME Vaassen, Niederlande
Tel.: +31 578 66 80 00
Fax: +31 578 66 80 80
E-Mail: sales@bega.nl
Internet: www.bega.nl