Einladung – Pressegespräch auf der Hannover Messe am 4. April 2019 um 15:15 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor drei Jahren begann das Konsortium InnoServPro sich unter Führung der Schaeffler Technologies AG & Co. KG einer Herkulesaufgabe zu stellen: Die Entwicklung innovativer Serviceprodukte für das gesamte erweiterte Wert‐ schöpfungsnetzwerk zur Realisierung individualisierter, verfügbarkeitsorientierter Geschäftsmodelle für Investi‐ tionsgüter.

Die Konsortialpartner des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundpro‐ jekts InnoServPro laden Sie nun im Rahmen der Hannover Messe 2019 herzlich zu einem Pressegespräch mit Prof. Dr. Ing. Jan C. Aurich und Dr. Walter Koch auf der Ergebniskonferenz ein.

Pressegespräch am Donnerstag, 04. April 2019, 15:15 bis 16:00 Uhr, im Pavillon 36 auf dem Messegelände

 Prof. Dr. Ing. Jan C. Aurich, TU Kaiserslautern, Lehrstuhl für Fertigungstechnik und Betriebsorganisation sowie wissenschaftlicher Leiter des Projekts

Dr. Walter Koch, Leiter Forschungs‐ und Entwicklungsprozesse bei der Schaeffler AG sowie Konsortialführer des Projekts

Wir freuen uns, Ihnen einen Einblick in die Ergebnisse zur Realisierung verfügbarkeitsorientierter Geschäftsmo‐ delle für Industrie 4.0 vorstellen zu können. Verdeutlicht werden diese anhand drei konkreter Anwendungsbei‐ spiele der Firmen Grimme, John Deere und bhn/Lenze/Schaeffler.

Bitte melden Sie sich per E‐Mail an johanna.katzenberger@schaeffler.com bis zum 29. März 2019 an. Wir freuen uns, Sie zum Pressegespräch begrüßen zu dürfen.

Sollten Sie unabhängig des Pressetermins die Ergebniskonferenz besuchen wollen, finden Sie unter diesem Link die Agenda der Veranstaltung.

Mit freundlichen Grüßen

Bettina Lichtenberg
Leiterin Unternehmenskommunikation,
Schaeffler AG

Dr. Walter Koch
Leiter Forschungs‐ und Entwicklungsprozesse, Schaeffler AG
Konsortialführer Verbundprojekt InnoServPro