Langlebige Wälzlager für jede Umgebung

 

Der Wälzlagerpionier Nachi präsentiert sein umfassendes Programm hochwertiger Wälzlager für Automation und Werkzeugmaschinen.

Die Nachi Europe GmbH, Krefeld, Tochtergesellschaft des japanischen Maschinenbaukonzerns Nachi-Fujikoshi Corp., stellt zur Hannover Messe Industrie (HMI) 2019 vom 1. bis 5. April ihr umfassendes Programm hochwertiger Wälzlager vor. Diese erfüllen höchste Forderungen hinsichtlich effizienter und langlebiger Lagerung von Wellen und Achsen unter unterschiedlichen Einsatzbedingungen in einer Vielzahl industrieller Branchen. Das beweist das Stammhaus in Japan, das für den japanischen Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen bereits seit dem Jahr 1964 kontinuierlich bis heute als Lieferant für hochwertige Wälzlagersätze anerkannt ist. Technologie Made in Japan gilt als weltweit führend.

Zum Programm der europäischen Tochtergesellschaft NACHI Europe GmbH gehören ein- und zweireihige Rillenkugellager in Standard- und Präzisionsausführungen, Zylinderrollenlager, Schrägrollenlager sowie ein- und zweireihige Schrägkugellager. Jeweils gibt es mehrere Varianten, zum Beispiel mit und ohne ein- oder beidseitige Dichtscheiben aus wahlweise Metall, Kunststoff oder Gummi. Zylinderrollenlager stehen in Standard- und in vollrolligen Ausführungen, ein- und zweireihig sowie mit und ohne Sprengring- und Schmiernuten im inneren und äusseren Lagerring zur Verfügung. Speziell zum Lagern und Führen von Spindeln in Werkzeugmaschinen gibt es von Nachi Schrägkugellager mit verringerter Lagerluft und als vorgespannte Lagerpaarungen. Aufgrund ihrer besonders langen Lebensdauer, ihres ruhigen und geräuscharmen Laufs, ihrer zuverlässigen
Dauerschmierung und vollständigen  Abdichtung sorgen beidseitig abgedichtete
Rillenkugellager beim Einsatz in Automobil-Klimaanlagen und -kompressoren für
wartungsfreien Betrieb über die gesamte Lebensdauer der Fahrzeuge.

Pendelrollenlager von Nachi bieten im Vergleich zu Produkten des Wettbewerbs bei gleichem Bauraum wesentlich höhere Tragzahlen. Besondere, robuste Varianten arbeiten auch bei starken Vibrationen über lange Zeiträume äußerst zuverlässig. Deshalb eignen sie sich vorteilhaft für den Einbau in Kränen, Baumaschinen und Anlagen zur Rohstoffexploration und – verarbeitung.

Hohe Qualität durch Fertigungstiefe
Zur hohen Qualität und zur langen Lebensdauer der Wälzlager von Nachi trägt wesentlich die hohe Fertigungstiefe beim japanischen Mutterkonzern bei. Er verfügt über sämtliche Produktions- und Prozessschritte von der Rohstahlerzeugung und dem Formen der Rohlinge über die spanende Bearbeitung, die Wärmebehandlung und die Beschichtung bis zur Montage und dem Einbau in komplette Lagereinheiten. Unter anderem werden besonders reine Stahlsorten für Lagerringe und Kugeln in eigenen Stahlwerken erschmolzen und legiert. Zudem haben die japanischen Spezialisten die Geometrien und die Oberflächen von Kugeln und Laufbahnen weitgehend optimiert. Deshalb laufen Wälzlager von NACHI besonders ruhig und genau. Da der Maschinenbaukonzern auch Hydraulikaggregate, Roboter, Werkzeugmaschinen und Zerspanungswerkzeuge produziert, können die Spezialisten die entwickelten und gefertigten Wälzlager bereits im eigenen Unternehmen nicht nur messtechnisch, sondern auch im Einsatz auf Funktion und Qualität prüfen.

Pionier mit umfassendem Know-how
Mit zahlreichen herausragenden Entwicklungen gilt die Muttergesellschaft in Japan weltweit als Pionier in der Wälzlagertechnik. Erstmals produzierte Nachi im Jahr 1939 Rillenkugellager. Aus diesen hat der Hersteller sein heutiges Programm an Präzisionslagern entwickelt. Bereits im Jahr 1941 präsentierte das japanische Unternehmen als erster Hersteller weltweit Pendelrollenlager für den Einsatz auf Ölplattformen. Der global tätige Konzern ist aktuell mit insgesamt 53 Produktions- und Vertriebsgesellschaften und derzeit knapp 6000 Beschäftigten weltweit vertreten.

Ansprechpartner
Nachi Europe GmbH
Bischofstraße 99
47809 Krefeld
Telefon: +49 (0) 2151 650460
Fax: +49 (0) 2151 6504690

Andrea Müller-Geurtz
Koordination Marketing und
DW: +49 (0) 2151 6504629
Email: mueller-geurtz@nachi.de