Luftgekühlter Induktionsanwärmer zum Ein- und Ausbau von Getriebeteilen

 

Vaassen, März 2014. Bega Special Tools stellt einen neuen Induktionsanwärmer für die effiziente Durchführung unterschiedlicher Tätigkeiten beim Ein- und Ausbau von Bauteilen vor. Der luftgekühlte Mittelfrequenz-Induktionsanwärmer mit der Bezeichnung BETEX MF Quick-Heater lässt sich schnell erwärmen, ist sparsam im Verbrauch, einfach in der Handhabung und auch für schwere Werkstücke geeignet.

1 MF Heater 44Kw, 22 Kw_1200-wk-28-wbcnt

Bild 1: Luftgekühlte Mittelfrequenz-Induktionsanwärmer BETEX MF Quick-Heater von Bega Special Tools mit 22 kW und 44 kW

Der Induktionsanwärmer kann in nahezu allen Anwendungsbereichen in einer Vielzahl von Branchen eingesetzt werden. Er eignet sich für Getriebeteile wie Lager, Lagerringe (NU, NJ), Lagergehäuse, Labyrinthringe, Kupplungen, Zahnräder, Rohre und Eisenbahnräder. Das Gerät ist multifunktional; für Einbau und Ausbau wird nur ein einziges Gerät benötigt. Dank der Mittelfrequenz-Technologie wird eine schnellere und leichtere Übertragung der effektiven Energie auf das Werkstück ermöglicht. Der Induktionsanwärmer sorgt für eine kontrollierte, sichere und spannungsfreie Anwärmung der Bauteile, verhütet Beschädigungen oder Verunreinigungen und gewährleistet damit eine höhere Qualität bei der Installation oder Wartung.

Der MF Quick-Heater hat Rollen und ist leicht zu transportieren oder umzuplatzieren. Im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren lassen sich die Werkstücke schnell erwärmen. Das Gerät ist einfach und sauber in der Handhabung, geräuscharm und hat einen geringen Stromverbrauch. Aufgrund der niedrigen Anschlusswerte von 32 A und 63 A ist es sofort einsatzbereit. Eine Wasserkühlung ist nicht erforderlich, da das Gerät luftgekühlt wird. Der Induktionsanwärmer ist mit einem 22 kW oder 44 kW-Generator und mit flexiblenoder festen Induktoren erhältlich. Feste Induktoren werden um das Werkstück herum platziert, während flexible Induktoren nach dem Schlauchprinzip in, um oder unter das Bauteil gewickelt werden können. Dies ist besonders bei sehr unterschiedlichen oder sehr großen Durchmessern hilfreich.

Neben Anwärmern produziert und vertreibt Bega Special Tools Spezialwerkzeuge für die Montage und Demontage von Lagern und Getriebeteilen. Die Produkte finden Einsatz in der Produktion und bei der Instandhaltung in einer Vielzahl von Branchen wie zum Beispiel im Maschinenbau, in der Stahlindustrie, bei der Papierherstellung, in Windenergieanlagen, bei Schienenfahrzeugen und im Bergbau.

3-Dismounted-sleeve-with-flexible-inductor_1200-wk28-wbcnt.jpg

2-Dismounting-sleeves-with-flexible-inductors_1200-wk28-wbcnt.jpg Bilder 2 und 3: Anwendungsbeispiel: Demontage von Lagerringen bei einem Aluminiumproduzenten mit dem Mittelfrequenz-Induktionsanwärmer BETEX MF Quick-Heater mit 33 kW. Die Lagerringe wurden innerhalb von circa 10 Minuten auf 75 °C bis 80 °C erwärmt.

Bega Special Tools stellt aus:

InnoTrans 2014, Internationale Fachmesse für Verkehrstechnik, 23. bis 26. September 2014, BerlinUnternehmensinformation:

Bega Special Tools mit Sitz in Vaassen in den Niederlanden wurde im Jahr 1978 gegründet. Das Unternehmen produziert und vertreibt Spezialwerkzeuge für die Montage und Demontage von Lagern und Getriebeteilen, die die Wartung und Installation von rotierenden Teilen in Maschinen vereinfachen und eine längere Lebensdauer der Bauteile ermöglichen. Spezialwerkzeuge von Bega finden Einsatz in der Produktion und bei der Wartung in MRO und OEM-Unternehmen in einer Vielzahl von Branchen wie zum Beispiel im Maschinenbau, in der Stahlindustrie, bei der Papierherstellung, in Windenergieanlagen, bei Schienenfahrzeugen und im Bergbau. Bega exportiert in mehr als 60 Länder und hat in Deutschland mehrere Vertriebspartner.

 

Kontakt für Leseranfragen:
Bega Special Tools
Schorsweg 15
8171 ME Vaassen, Niederlande
Tel.: +31 578 66 80 00
Fax: +31 578 66 80 80
E-Mail: verkoop@bega.nl
Internet: www.bega.nl

Kontakt für Redaktionsanfragen:
TPR International
Christiane Tupac-Yupanqui
Postfach 11 40
82133 Olching
Tel.: 08142 44 82 301
Fax: 08142 44 82 302
E-Mail: c.tupac@tradepressrelations.com
Internet: www.tradepressrelations.com