NKE-Lager für die Agrartechnik

Steyr, August 2017. NKE Austria GmbH präsentiert auf der Agritechnica 2017 in Hannover Lager für landwirtschaftliche Maschinen und für Geräte zur Bearbeitung von Boden und Grünland. Speziell für Bodenbearbeitungsgeräte stellt NKE einsatzspezifische, vormontierte und verwendungsfertige Lagereinheiten vor.

 Die robusten Lagereinheiten mit der Bezeichnung Agri Units sind für den Einsatz in Landmaschinen bestimmt, bei denen eine drehbare Verbindung zwischen einem Scheibenträger oder Holm und Scheiben als Arbeitswerkzeug benötigt wird. Die Lagereinheit kann ohne Vormontage eingesetzt werden. Sie ersetzt bis zu zehn einzelne Komponenten, so dass sich Einkauf, Lager- und Ersatzteilhaltung auf eine einzige Komponente beschränken. Die von NKE entwickelten Lagereinheiten werden in Sä-, Dünge- und Güllescheiben eingesetzt. Ein weiteres Anwendungsbeispiel sind Scheibeneggen mit einem Scheibendurchmesser von bis zu 650 mm (Abbildung).

                                              Lagereinheit von NKE für Scheibeneggen

Die Lagereinheiten zeichnen sich durch eine optimierte Innengeometrie für hohe Belastbarkeit und Kippsteifigkeit aus. Die hochwertige Schmierfettfüllung ist an die rauen Betriebsbedingungen auf dem Feld angepasst und sorgt für eine lange Schmierstoff- und damit Lagergebrauchsdauer und guten Korrosionsschutz. Die hocheffiziente Dichtungskombination verhindert das Eindringen von Verunreinigungen in das Lagerinnere, eine äußere Schutzkappe schützt vor grobem Schmutz und mechanischer Beschädigung.

Für Einsatzfälle in der Landtechnik, in denen keine kompletten Lagereinheiten verwendet werden können, bietet NKE Standard- und Sonderlager an, zum Beispiel für Ballenpressen, Power-take-off-Getriebe (PTO-Getriebe) und Raupenfahrwerke.

                                        Modell einer Scheibenegge mit Lagereinheit von NKE

„Der Wachstumsmarkt Landtechnik ist seit 15 Jahren ein wichtiges Segment für NKE. Den steigenden Anforderungen hinsichtlich Integration, Robustheit und Leistungsfähigkeit trägt NKE mit einer kontinuierlichen, kundenorientierten Weiterentwicklung des Produktspektrums Rechnung“, sagt Daniel Thalmann, Leiter der Abteilung Advanced Engineering. Landmaschinen-Hersteller profitieren von der neuen Abteilung in Steyr, wo Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung in praktische anwendungstechnische Erfahrungen einfließen. Über Produktentwicklung hinaus bietet NKE Anwendern aus der Agrartechnik umfassenden Service mit Beratung, Designunterstützung, technischen Berechnungen, Unterstützung bei Zertifizierungen sowie Schulungen an.

NKE auf der Agritechnica 2017
12. bis 18. November 2017, Hannover: Halle 15 Stand G18

Über NKE Austria GmbH

NKE Austria GmbH ist Hersteller von hochwertigen Wälzlagern mit Firmensitz in Steyr. Das Unternehmen wurde 1996 von leitenden Mitarbeitern der ehemaligen Steyr Wälzlager gegründet. Seit Anfang 2016 ist der im Automobil-Sektor tätige spanische Wälzlagerhersteller Fersa Bearings zu 49 Prozent an NKE beteiligt. NKE produziert Standard- und Sonderlager für alle Industrieanwendungen. Technik, Produktentwicklung, Fertigung und Finalbearbeitung der Komponenten, Montage, Qualitätssicherung, Logistik, Verkauf und Marketing sind am Standort Steyr konzentriert. Das Werk in Steyr ist nach ISO 9001:2008, ISO 14001:2004 und OHSAS 18001 zertifiziert. Ein umfassendes Angebot an Standardlagern ist ab Lager verfügbar oder wird mit kurzen Vorlaufzeiten produziert. Auch für Spezialanforderungen werden Lösungen entwickelt und angefertigt. Neben Produktentwicklung und Anwendungstechnik bietet NKE umfassenden technischen Service, Beratung, Dokumentation und Schulungen. NKE Wälzlager werden in 12 Vertriebsbüros und durch 240 Handelspartner in 60 Ländern vertrieben.


Kontakt

NKE AUSTRIA GmbH
Im Stadtgut C4
A-4407 Steyr
Tel.: +43 7252 86667
Fax: +43 7252 86667 59
E-Mail: office@nke.at
Internet: www.nke.at