SKF bietet leistungssteigernde Option für breiteres Sortiment: Größere Explorer-Rillenkugellager mit RSH-Dichtung verfügbar

Die leistungsstarken RSH-Dichtungen von SKF waren bislang einer eingeschränkten Bandbreite von Explorer-Rillenkugellagern vorbehalten. Jetzt bietet das Unternehmen auch größere Lager mit dieser Dichtungsoption an. In entsprechenden Anwendungen verbessern die RSH-Dichtungen den Schutz vor Verunreinigungen und sorgen damit im Endeffekt für längere Wartungsintervalle.

SKF erweitert derzeit ihr Sortiment an Explorer-Rillenkugellagern, die mit der leistungsstarken RSH-Dichtung ausgestattet sind. Die in harten Tests und vielen Anwendungen erprobte Lösung besteht aus einer Zweilippendichtung, die auch in anspruchsvollsten Umgebungen einen exzellenten Schutz bietet: Staub, Schmutz und Feuchtigkeit werden von ihr so wirksam „ausgesperrt“, dass die Lagergebrauchsdauer spürbar steigt. So profitiert der Anwender von längeren Wartungsintervallen bzw. geringeren Instandhaltungskosten.

 

Die Dichtung verfügt über eine Schutzlippe, die selbst hohem Druck widersteht. Zugleich hat SKF die Geometrie der Dichtlippen auf geringe Reibung bei maximalem Schmierstoff-Rückhaltevermögen optimiert. Außerdem wird die RSH-Dichtung aus Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) gefertigt – einem Material, das sich für mineralöl-basierte Schmierstoffe, Erdölderivate sowie Tier- und Pflanzenfette eignet. Ihre zulässige Betriebstemperatur liegt im Bereich zwischen -40 und +100 °C; kurzzeitig verträgt sie sogar bis zu +120 °C.

Bislang war die RSH-Dichtung nur in Lagern mit Bohrungsdurchmessern bis 25 mm erhältlich. Da sie bei deren Einsatz aber so hervorragende Ergebnisse ablieferte, hat SKF die Dichtung nun weiterentwickelt und zur Verwendung bei Bohrungsdurchmessern von bis zu 60 mm freigegeben.

Interessenten können die größeren Explorer-Rillenkugellager mit RSH-Dichtung (auf einer oder auf beiden Lagerseiten) ab sofort bestellen. Die Einführungsphase sollte bis Mitte des Jahres abgeschlossen sein; sprich: Ab Juli dürfte die komplette Baureihe weltweit zur Verfügung stehen. Mit dem erweiterten RSH-Angebot sorgt SKF erneut dafür, dass sich die kontinuierlich optimierte Explorer-Reihe noch vielfältiger einsetzen lässt.

 

Ursprünglich hatte SKF diese Reihe entwickelt, um jüngste Erkenntnisse über hochreine Stähle mit verbesserter Ermüdungsfestigkeit in äußerst leistungsfähige Lager mit erhöhter Lebensdauer und geringerer Reibung umzusetzen. Das ist inzwischen zwanzig Jahre her. Seitdem wurde die Explorer-Familie stetig erweitert und verbessert. Die vor 14 Jahren eingeführten Rillenkugellager der Explorer-Klasse setzen in der Branche mit über 4 Milliarden verkauften Exemplaren einen echten Maßstab. Dank verschiedenster Dichtungsausführungen, Käfig-Materialien oder auch Schmierstoffen kommen SKF Explorer-Lager nunmehr in den verschiedensten Anwendungen zum Einsatz – von Förderanlagen in modernen Waren-Distributionszentren über Braunkohle-Bagger bis hin zu Generatoren in Windkraftwerken.

Sortiment erweitert: SKF bietet ihre Explorer-Rillenkugellager nun auch mit Bohrungsdurchmessern von bis zu 60 mm inklusive der leistungssteigernden RSH-Dichtung an.

SKF

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Schmiersystemen und Mechatronik-Bauteilen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Technischer Support, Wartung und Instandhaltung sowie Engineering-Beratung und Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 17.000 Vertragshändlern zusammen. Im Jahr 2016 erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Umsatz in Höhe von 72.787 Mio. SEK und beschäftigte 44.868 Mitarbeiter. www.skf.de